Knowledge

Middleware as a Service

September 27, 2021

Kopieren und Einfügen gehört zu den eintönigsten Aufgaben und seit einigen Jahren auch zu den überflüssigsten Aufgaben, die Alltag in vielen Unternehmen ist. Nur ein simples Beispiel: Ein Kontaktformular auf deiner Webseite wird ausgefüllt, du wirst per E-Mail darüber benachrichtigt und das erste was du tust ist, die Kontaktdaten in dein CRM oder eine Datenbank zu kopieren.

Wieso werden die Kontaktdaten nicht direkt in die Anwendung übertragen?

Dieser kleine Schritt zeigt besonders dann seine Wirkung, wenn jeden Tag zahlreiche Kontaktformulare ausgefüllt werden. Die automatische Übertragung von Daten spart nämlich viel Zeit und wächst mit deinen Prozessen mit.

Aber dafür braucht es natürlich auch Verbindungen. Die eine Software muss mit der anderen verbunden werden, damit Daten und Informationen überhaupt eigenständig ausgetauscht werden können. Genau hierfür braucht es sogenannte Middleware.

Was ist Middleware?

Die Erklärung liegt im Namen: Middleware ist eine Software, die zwischen zwei anderen Applikationen agiert. Also die Middle Software quasi. Diese zwei Applikationen können ganz unterschiedlich sein, ob Betriebssystem, ERP-Software, CRM, Webseite, Datenbank, Mailprogramm oder Branchensoftware:

Die Middleware sitzt dazwischen. Dabei tritt sie nur selten in Erscheinung. Sie agiert im Hintergrund und ist unsichtbare Übersetzerin, die ständig und rund um die Uhr Daten von A nach B übersetzt.  

Wofür ist Middleware gut?  

Die Frage könnte nun lauten, wieso nicht einfach die verwendeten Anwendungen direkt miteinander verbunden werden. Die Antwort lautet: Weil das mitunter gar nicht so leicht ist. Denn nicht jede genutzte Applikation ist kompatibel mit den anderen. Middleware fungiert dann als Übersetzerin, um zwischen den Applikationen beziehungsweise zwei Sprachen zu vermitteln.  

So kann Middleware Datenverwaltung, -übertragung, Messaging, Authentifizierung oder API-Management übernehmen. Im Umkehrschluss heißt das, dass Daten oder sogar Datenbanken von zwei Anwendungen gemeinsam genutzt werden können. Die Middleware übersetzt diese in die jeweilige Sprache der Anwendung.

Kein Wunder also, dass es mittlerweile auch zahlreiche Middleware Anbieter:innen gibt, die entweder ganz individuell oder teilweise standardisiert eine Middleware entwickeln. Besonders im E-Commerce hat sich Middleware etabliert, da dort mitunter riesige Datenmengen übergeben werden müssen.

Doch dabei gilt es eins zu beachten: Wenn eine Middleware maßgeschneidert entwickelt wird und somit zwei Anwendungen optimal miteinander verbindet, kann das nicht nur teuer werden, sondern auch unflexibel und starr.

Ein späterer Wechsel einer der beiden Softwares wird dann doppelt teuer: Denn auch die Middleware muss aufwändig angepasst werden oder wird sogar obsolet.  

Darum sollte Middleware stets flexibel anpassbar sein, nicht nur an die Menge der Daten, sondern auch an veränderte Anforderungen. Wenn eine Software ausgetauscht oder verändert wird, soll das im Idealfall nicht dazu führen, dass auch die Middleware aufwändig angepasst wird.

Genau hier kommt der Begriff Middleware as a Service ins Spiel.

Middleware as a Service

Middleware as a Service (kurz MWaaS) bedeutet nichts anderes, als dass die Programmierung einer Middleware statt on-premise in der Cloud vollzogen wird. MWaaS ersetzt zunehmend ältere Middleware-Plattformen, die auf Großrechnern, Servern oder beidem angesiedelt sind. Dabei wird MWaaS häufig als Teil einer Cloud-basierten Suite angeboten.

Das Ziel der Middleware as a Service ist, vorgefertigte Pakete aus verschiedenen Automatisierungsservices flexibel zur Verfügung zu stellen. So können komplexe, zusammengesetzte Verbindungen schnell eingesetzt werden.  

MWaaS macht sich dabei verschiedene Technologien zu Nutze: Cloud Services, API-Integrationen, API-Management, Internet of Things (IoT)-Anwendungen oder die Integration von Datenquellen. So werden digitale Geschäftsprozesse, Customer Journeys oder auch Employee Journeys bestmöglich automatisiert und unterstützt.

Also: Middleware as a Service ist eine Mischung und ein Paket aus verschiedenen Cloud-Automation Diensten und Services, die schnell und flexibel für verschiedenste Szenarien, Unternehmen und Prozesse einsatzbereit sind.

Middleware as a Service als echte Alternative zur Custom Middleware Entwicklung

Die Vorteile von Middleware as a Service sind:

  • Cloud Computing ist ein wachsender Markt. Immer mehr Angebot bedeutet auch immer mehr Auswahl
  • SaaS-Tools und Cloud-Lösungen sind häufig kostengünstiger, schnell zu implementieren sowie agil zu nutzen
  • Daran anschließend schafft Middleware as a Service schnelle und flexible Integrationen
  • Änderungen, Anpassungen oder Umstrukturierungen können schnell und flexibel umgesetzt werden
  • So bietet MWaaS einen skalierbaren Ansatz

Use Case: Wie Cloud-Middleware monatliche Ersparnisse von 50.000 € bringt

Um die obigen Vorteile zu verdeutlichen, eignet sich ein Projekt, das wir vor kurzem realisieren konnten. Hierbei ging es darum, eine bestehende Middleware zu ersetzen. Die alte Middleware basierte auf einer Automation Anywhere RPA. Zweck dieser war es automatisch Verträge anhand von Bausteinen aus einer E-Mail für die Personalabteilung zu erstellen.

Hierfür wurde das E-Mail-Programm mit Word verbunden. Sobald eine E-Mail in einem spezifischen Postfach einging, griff sich die RPA Bausteine aus einer E-Mail, suchte in einer Datenbank nach den passenden Vertragsbausteinen und erstellte dann eine Worddatei. Ein relativ simpler Prozess. Doch wieso eine RPA Middleware nutzen, wenn Middleware as a Service schneller, günstiger und flexibler einsatzbereit ist?

So konnten wir den bestehenden Prozess über MWaaS abbilden: Das HR-Tool Workday wurde in den Prozess eingebunden. Sobald ein neues Teammitglied gewonnen und eingestellt wurde, wird diese Information in Workday hinterlegt. Im Anschluss werden die Vertragsdetails über eine Excel Liste festgelegt anhand derer die Textbausteine für den Vertrag generiert werden.

Excel bietet in diesem Prozess den Vorteil, dass alle im Team die Tabelle nutzen können und es für Anpassungen keine Entwickler:innen braucht. Der Vertrag wird im Anschluss automatisch zur digitalen Signatur an das neue Teammitglied versendet.  

Für die Verknüpfung aller Anwendungen nutzten wir Integromat. Als Automatisierungsplattform, die sich API-Integration zu Nutze macht, eignet sich Integromat ausgezeichnet als Cloud Middleware.  

Die Einsparung pro Monat beläuft sich hierbei auf 50.000€. Viel wichtiger jedoch: Sollte einmal das HR-Tool, das E-Mail-Programm oder Excel ersetzt werden, dann dauert die Neukonfiguration nur wenige Stunden. Denn Middleware as a Service funktioniert über Schnittstellen und ist somit besonders flexibel anpassbar.

Fazit: Middleware as a Service  

Middleware as a Service, also Cloud Middleware, ist hervorragend geeignet für langfristige und dennoch flexible Integration und Automatisierung. Als Vermittlerin zwischen verschiedensten Anwendungen ermöglicht sie es, Software zueinander sprechen zu lassen.

Dabei profitiert Cloud Middleware vom wachsenden Cloud Markt: Der Umsatz im Cloud Computing steigt seit Jahren an. T Das heißt gleichzeitig, dass immer mehr Anwendungen über Schnittstellen verfügen, die miteinander verknüpft werden können. Middleware as a Service wird in Zukunft also wahrscheinlich on premise Lösungen ablösen. immer weniger Unternehmen einen eigenen Server im Haus

Cloud Integration, iPaaS, SaaS, BPA… Ough, hard to keep track of all these terms. They are currently used frequently (and increasingly) in the context of automation, and it is sometimes difficult to make a clear distinction and distinction. We have already written blog posts on the terms iPaaS, SaaS and BPA, but we’ll take them up again here to make the difference.

But let’s start with cloud integration, because that’s the central umbrella term in which we embed all the other technologies in this blog post.

Arrange a free cloud integration consultation now

What does Cloud Integration mean?

What does Cloud Integration mean?

flgkhdxlkbgkjdfngl

  • Is available in real time
  • Can be accessed from almost anywhere
  • Reduce potential sources of error by entering the same data multiple times
  • Require less installation and maintenance
  • Can optimize business processes

Arrange a free cloud integration consultation now

To illustrate these advantages, an example is suitable that we know well from our everyday work as an automation agency:

The central data to be used here is the data of a major customer. This can be the simplest information, such as the address. This address is required in numerous but completely different processes in the company: on the one hand, for correct invoicing in accounting. On the other hand, in the CRM system, where all the data of the large customer is also stored. But the address is also important in sales, for example, when employees go to the sales meeting on site.

Now the customer announces that the address of the company has changed after a move. This information will reach you by e-mail. There are now two options:

01. The e-mail is forwarded to all affected departments, accounting, sales, customer service, marketing… All persons open their corresponding program, CRM, accounting software, marketing tools (such as newsletter marketing) and change the data already stored there of the customer. This means that in multiple applications, different people do exactly the same thing: change one address.

02. But there is also an alternative: By connecting your applications, thus by integrizing them, the customer’s e-mail, or rather the information it contains about the address change, is automatically passed on to all affected applications: CRM, accounting, marketing, ERP. This does not require any clicks, because the cloud integration detects a trigger, i.e. address change, and thus automatically starts the process.

What sounds unimpressive in a single process becomes more effective when such a process occurs several times a day or weekly. Because there is a lot of data that is available in different applications and should always be correct. If these applications are cloud applications they are suitable for cloud integration.

But cloud integration doesn’t just happen. There are now a variety of applications that enable and implement this. Such tools usually allow us to link the relevant cloud applications on a central platform and define clear rules on when, how, where, how much data should be passed on and what happens to them.

IPaaS, SaaS, BPA, ABC – who can still see through it?

To realize cloud integration, there are various applications and technologies that are sometimes used interchangeably.

We have made a first distinction between iPaaS and BPA here.

We explain the term SaaS in more detail here.

Here the short version, again:

Cloud integration cannot be done without SaaS, iPaaS and BPA

Cloud integration is rather an umbrella term that includes numerous technologies, such as SaaS, iPaaS and BPA, and this is also absolutely necessary. Cloud integration is a concept that is made possible by appropriate technologies.

However, all terms share the commonality that they are cloud-based and thus offer enormous potential for growth and scaling. In addition, they are often cheaper to implement and maintain because changed requirements are easy to implement.

As an independent automation agency, we implement cloud integration according to your requirements. We use a variety of SaaS tools and iPaas (strictly speaking BPA) software. Together we find individual solutions that are flexible and scalable.

Arrange a free cloud integration consultation now

Automatisierungsberatung. Automate. Improve. Succeed.

Wir beraten dich unabhängig und bieten unsere Expertise an.
wemakefuture abonnieren
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Featured

Kategorien

Automatisierungsberatung. Automate. Improve. Succeed.

Wir beraten dich unabhängig und bieten unsere Expertise an.