Knowledge

Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien

10.8.2022
Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien
Diese 10 Marketing-Strategien werden dir helfen, den Marketingpunkt deines Unternehmens auszubauen.

Ein Unternehmen oder eine Organisation kann durch die Umsetzung von Wachstumsmarketingstrategien und Experimenten schnell wachsen. Growth Marketing wird gemeinhin als Growth Hacking bezeichnet, da es hilft, in die emotionale und rationale Welt des Kunden einzudringen.
Bei der Entwicklung und Durchführung dieser Experimente, die in der Regel auf der Grundlage des gesamten Lebenszeitwerts eines Kunden geplant werden, können verschiedene Taktiken eingesetzt werden. Alle Arten von Unternehmen, von Startups bis zu etablierten Firmen, können diese Strategien nutzen.
Die Strategien des Wachstumsmarketings verändern sich schnell - vor allem nach der COVID-19. Die Welt hat sich von traditionellen Wachstumsmarketingstrategien zu digitalen Wachstumsmarketingstrategien gewandelt. Obwohl die traditionellen Wachstumsmarketingstrategien immer noch die Hochburg des Marketings sind, klopft das digitale Marketing bereits an die Tür des Marketings.
Mit einem soliden Rahmen für digitales Wachstumsmarketing kannst du die Ziele, Strategien und Maßnahmen festlegen, die für den Erfolg deines Marketings erforderlich sind. Es ist wichtig, dass du bei der Entwicklung neuer oder der Verbesserung bestehender Marketingstrategien die Kunden im Blick behältst.
Nachdem wir die 500 Stunden des Wachstumsmarketings sorgfältig untersucht, erforscht und studiert haben, haben wir die Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien formuliert. Lasst uns diese Strategien im Detail besprechen.

Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien

Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien

Im Folgenden findest du die 10 effektivsten Wachstumsmarketingstrategien:

  • Jeder groĂźe Vermarkter lernt aus Misserfolgen
    Wenn du dein Scheitern akzeptierst, hast du eine größere Chance, in kleinerem Rahmen häufiger zu scheitern. Wenn du keine Angst vor dem Scheitern hast, hast du Zugang zu Erfahrungen und Lernformen, die den Menschen sonst nicht zugänglich sind. Es besteht kein Zweifel daran, dass Scheitern manchmal der beste Weg ist, um zu lernen - egal, ob du nach einem neuen Power-Wort für deinen Werbetext suchst oder versuchst herauszufinden, welche Social-Media-Plattform bei deinem Publikum am besten ankommt.
    Wenn sie mit Schwierigkeiten konfrontiert werden, geben manche Vermarkter/innen sofort auf, weil sie nicht das Selbstvertrauen oder die Kraft haben, es weiter zu versuchen oder ihr Unternehmen voranzubringen. Aber du wirst es viel leichter haben, dich zu erholen, wenn du mit Misserfolgen umgehen kannst und sie nicht fĂĽrchtest.
    Wenn du dich mit dem Scheitern oder der Möglichkeit des Scheiterns anfreunden kannst, wirst du in der Lage sein, originellere und einfallsreichere Wachstumsmarketingkampagnen zu entwickeln. Außerdem wirst du einen Weg finden, um schneller beruflich aufzusteigen. Du hast einen erheblichen Wettbewerbsvorteil und Durchhaltevermögen, wenn die meisten anderen Marketingfachleute aufgeben würden, weil du mit dem Scheitern umgehen kannst.
    Scheitern zu akzeptieren, spornt dich an, neue Dinge auszuprobieren. Wenn du dir keine Sorgen um das Ergebnis machst, ist es wahrscheinlicher, dass du aus deiner sicheren Zone heraustrittst und etwas Neues ausprobierst, an das du zunächst nicht gedacht hast.
    In der Unternehmenswelt ist Fortschritt ohne Scheitern unüblich. Auf dem Weg zu deinen Geschäftszielen wirst du immer wieder scheitern. Scheitern, so heißt es oft, hält niemanden auf; es kommt darauf an, wie man darauf reagiert. Stelle dich dem Scheitern und stelle sicher, dass du in Zukunft die richtigen Entscheidungen triffst. Erkenne, dass nicht alle Ideen, die du dir vorstellst, in der Realität umgesetzt werden können. Gib dir nach einem Misserfolg etwas Zeit, um deine Gedanken zu sammeln und herauszufinden, was falsch gelaufen ist. Sei vor allem offen dafür, zu lernen und dich weiterzuentwickeln.

  • Lerne Copywriting, bevor du Tools lernst
    Langweilige Werbetexte sind nicht spannend. Egal, wie gut der Rest deines Marketings ist, Menschen werden alles, was uninteressant, langweilig oder voller Grammatikfehler ist, sofort ignorieren. Da es den ersten Eindruck nur einmal gibt, solltest du sicher sein, dass dein Material bei deiner Zielgruppe die richtige Begeisterung weckt.
    Das Hauptziel von Werbetexten ist es, Besucher/innen auf deine Website zu locken. Werbetexte geben den Besuchern also einen Grund, überhaupt auf deine Website zu kommen. Die Leute sind neugierig darauf, etwas über dein Unternehmen und die Produkte, die du verkaufst, zu lesen. Wenn du Seiten schreibst, die diese und andere Themen behandeln, lockst du Besucher auf deine Website und hältst sie dort.
    Je mehr Zeit jemand auf deiner Website verbringt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er ein Käufer wird. Deine beste Vorgehensweise ist es also, Besucher/innen auf deine Website zu locken und sie dort so lange wie möglich zu halten. Die beste Strategie, um das zu erreichen, ist es, überzeugende Texte zu schreiben, die deine Besucher/innen zum Lesen anregen.
    Es ist nicht nötig, endlose Absätze zu schreiben, um Emotionen zu wecken. Je nach Situation ist ein guter Texter in der Lage, seinen Standpunkt mit einer begrenzten Anzahl von Wörtern oder Sätzen zu vermitteln. Nichts ist schlimmer, als wenn die Kunden eine Tonne Text durchgehen müssen, während du dasitzt, denn das erweckt den Eindruck, dass du die Dinge nicht klar erklären kannst.
    Markengeschichten müssen sorgfältig so gestaltet werden, dass sie emotionale Reaktionen bei den Lesern hervorrufen, um starke emotionale Beziehungen zwischen Marken und ihren Stakeholdern aufzubauen. Die beliebteste Methode dafür ist, ein bestimmtes Problem zu identifizieren, mit dem der Leser oder die Zielgruppe wahrscheinlich konfrontiert ist, und dann zu zeigen, wie die Marke dieses Problem lösen kann. Ohne starke Werbetexte würden die meisten Anzeigen und anderen Marketinginhalte nicht die gewünschte Wirkung beim Publikum erzielen.
    Deine Verkäufe werden steigen, wenn dein Material aussagekräftig ist, mit dem Rest deiner Wachstumskampagne übereinstimmt und die Sprache deiner potenziellen Kunden spricht. Die Leute werden aktiv, wenn du einen klaren, prägnanten Text hast, der deine Vorteile erklärt und einen starken Aufruf zum Handeln enthält.
    Es gibt keinen Grund, warum deine Zielgruppe nicht aktiv werden sollte, wenn sie dein Marketingmaterial gesehen hat. SchlieĂźlich sind sie dein Zielmarkt. Es sei denn, du hast schlampiges, amateurhaftes Marketing. Fantasievolle, ĂĽberzeugende Texte zu schreiben ist eine Wissenschaft, die sich auszahlt.
    Jeder der Hunderte von Sätzen, die ein Werbetexter oder eine Werbetexterin für eine Marke verfasst, hat ein bestimmtes Ziel: eine Ankündigung zu machen, Klarheit zu schaffen oder die Leser/innen zu einer bestimmten Handlung zu überreden.
    Beachte, dass die Leserinnen und Leser heute einen echten, originellen Nutzen aus ihrer Interaktion mit Unternehmen durch Inhalte ziehen wollen, weil es so viele Marken gibt, die im Wesentlichen immer wieder das Gleiche sagen. Werbetexter/innen können den Wert des Unternehmens und das, was es zu bieten hat, durch ihre Inhalte einprägsam vermitteln.

  • Mundpropaganda ist immer noch das beste Tool
    Unter Mundpropaganda versteht man jede Art von Werbung, bei der - Verbraucher/innen einander gute Nachrichten über ein Unternehmen oder ein Produkt mitteilen. Da die Mund-zu-Mund-Propaganda von deinem Markt abhängt, mag es manchmal schwierig erscheinen, sie zu handhaben. Es gibt jedoch andere Strategien, mit denen deine Marke von der Mundpropaganda profitieren kann.
    Menschen vertrauen Empfehlungen und Erfahrungsberichten von Gleichgesinnten viel mehr als Werbung und anderen Mitteilungen, die direkt von deinem Unternehmen stammen, was die Mundpropaganda sehr effektiv macht.
    Wenn Verbraucher/innen sehen und hören, wie andere Menschen von deinen Produkten schwärmen, sind sie eher bereit, wichtige Kaufentscheidungen zu treffen. Auf diese Weise kannst du deinen Kundenstamm erweitern, die Konversionsrate erhöhen und mehr Mitglieder deiner Zielgruppe erreichen.
    Manche Unternehmen entscheiden sich dafür, mehrere Kanäle zu nutzen, andere konzentrieren sich auf eine einzige, umfassende Mundpropaganda-Kampagne. Alles hängt von dem Ergebnis ab, das du erreichen willst. Ein Unternehmen kann sich zum Beispiel dafür entscheiden, sowohl ein Empfehlungsprogramm als auch ein Partnerprogramm einzuführen, um zwei unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen.
    Eine weitere Überlegung ist der Grad der Kontrolle, den du über die Weitergabe hast. Dein Unternehmen hat einen großen Einfluss darauf, wie du die Mund-zu-Mund-Propaganda mit einem Prämienprogramm förderst, das mit einer Empfehlungs- oder Prämienprogrammsoftware betrieben wird. Es handelt sich also um eine Art von erweiterter Mundpropaganda.
    Andere Formen der Mund-zu-Mund-Propaganda geben Unternehmen nicht so viel Struktur oder Autorität. Trotzdem bleiben sie eine wertvolle Ressource. Positive Bewertungen steigern dein digitales Image und unterstützen den Social Proof deines Produkts - beides sind fantastische Strategien, um deine Bekanntheit zu steigern und dafür zu sorgen, dass mehr Menschen über dich sprechen.
    Dank der Kundenrezensionen kannst du auch weitere Kommunikationsformen nutzen. Stell dir vor, jemand bewertet dich auf Yelp. Die Bewertung kann dann auf anderen Plattformen nachgelesen und geteilt werden. Einige der besseren Empfehlungen können auf deiner Website als Zeugnisse veröffentlicht oder in den sozialen Medien geteilt werden.

  • Verbessere dein Marketing jede Woche um 1%.
    Das Sprichwort "Langsam und stetig gewinnt das Rennen" ist wohlbekannt. Nur wenn du dein Marketing konsequent jede Woche um 1 % verbesserst, wirst du im Rennen des Wachstumsmarketings triumphieren können. Um die Konversionsrate zu erhöhen, solltest du deine Website mit mehr Social Proof ausstatten und deine Formulare auf ein Minimum reduzieren. Kunden wollen manchmal nicht viel Zeit mit der Eingabe und Registrierung auf Websites verschwenden, wenn sie eigentlich nur einen Kauf tätigen wollen. Also schaffe die lästige Anmeldung einfach ab.
    Du musst nicht unbedingt bei Null anfangen, wenn du eine effektive Marketingstrategie entwickeln willst. Dein ROI kann gelegentlich durch ein paar kleine Anpassungen erheblich beeinflusst werden. Jede Online-Wachstumsmarketingmaßnahme hängt von den Konversionsraten ab. Die Konversionsraten zu kennen, zu überwachen und zu erhöhen, spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg deiner Website, unabhängig davon, wie viel Erfahrung du im digitalen Wachstumsmarketing hast.
    Wenn du deine Verkaufsziele erreichen willst, musst du dein Publikum anlocken und es dann an dich binden. Viele Menschen werden aufgrund einer erfolgreichen Kampagne aktiv und konvertieren. Mit einer erfolglosen Kampagne kannst du das nicht erreichen. Wenn deine Konversionsrate alarmierend niedrig ist, muss deine Marketingstrategie neu bewertet werden. Ähnlich verhält es sich, wenn deine Konversionsrate im hohen bis durchschnittlichen Bereich liegt.
    Trotzdem verschwendest du Zeit und Geld für erfolglose Initiativen, wenn du glaubst, dass es zu viel Arbeit ist, deine Konversionsraten zu messen, um Strategien zur Steigerung zu finden. Deine Marketinginitiativen effizienter zu gestalten, wäre schwieriger, wenn nicht sogar unmöglich, wenn du dir nicht die Mühe machst, zu beobachten, was deine Kunden dazu bringt, zu konvertieren und wo sie abspringen.
    Konversionsraten von mehr als 3 % werden normalerweise als gĂĽnstig angesehen. Die besten 10% der Websites in jeder Branche haben jedoch Konversionsraten von mehr als 10%. Strebe also eine Konversionsrate von 10 % oder mehr an, wenn du besser ranken willst.

  • Reibung reduzieren oder Motivation erhöhen
    Marketingspezialisten ignorieren häufig die Rolle, die Reibung bei der Beeinflussung des Nutzerverhaltens spielt. Im Allgemeinen kann ein Konzept oft sinnvoll sein, aber wenn man es aus der Perspektive der Reibung betrachtet, kann es leicht unhaltbar werden.
    Alles an deinem Produkt, was Reibung erzeugt, ist ein Hindernis für die Akzeptanz oder Expansion. Das können Kleinigkeiten sein, wie unlogische Inhalte auf der Benutzeroberfläche oder eine Seite ohne klare Handlungsaufforderung (CTA). Es kann aber auch allgemeiner Natur sein, wie z. B. bei einem Marktplatzunternehmen ohne eine definierte Strategie zur Lösung des Henne-Ei-Problems.
    Eine Art von Reibung ist die nutzergenerierte Reibung. Sie glauben vielleicht nicht, dass du es schaffen kannst, oder sie haben das Gefühl, dass selbst wenn es gelingt, der Nutzen für sie nicht groß genug wäre, um den Zeitaufwand zu rechtfertigen. In jedem Fall haben sie das Gefühl, dass das, was du vorschlägst, für sie nicht attraktiv genug ist.
    Die Verwendung eines Rahmens für die Verbraucherentwicklung zur Minimierung der motivationalen Reibung kann dir helfen, die Anforderungen der Nutzer/innen besser zu verstehen. Reibung entsteht oft dann, wenn das Unternehmen es häufig versäumt hat, das Gebäude zu verlassen und mit den Kunden zu sprechen, um herauszufinden, ob das Produkt eine Nachfrage befriedigt. Selbst wenn sie es schaffen, Stiefel auf dem Boden zu haben, verkaufen sie das Konzept zu hoch, anstatt nach echter Kritik zu suchen. Die Teams finden häufig Lösungen für Probleme, die für ihre Kunden irrelevant sind.
    Auch das Branding kann helfen. Mit den richtigen Bildern und ĂĽberzeugenden Texten kann das, was du lernst, zu einem Markenversprechen gemacht werden, das den Nutzer zum Handeln anregt, um seine BedĂĽrfnisse zu befriedigen. Um das Verlangen zu steigern und zum Handeln anzuregen, mĂĽssen Marken ihre Versprechen ĂĽberzeugend kommunizieren.
    Die grundlegenden Parameter, die du verändern willst, können erheblich verbessert werden, indem du Reibungsverluste entdeckst und systematisch beseitigst. Die Frage, ob du die Reibung angemessen berücksichtigt hast, sollte dein erster Schritt sein, wenn du Engpässe bei der Konversion, dem Engagement, der Kundenbindung oder der Weiterempfehlung bemerkst.

  • SchlieĂźe die LĂĽcke zwischen Ergebnis und Erwartung
    Großartige Kundenerlebnisse sind eine Frage der Perspektive. Auch wenn Marken glauben, dass sie die Bedürfnisse der Verbraucher erfüllen, zählt am Ende nur die Wahrnehmung des Kunden.
    Unternehmen können nicht mehr von der Annahme ausgehen, dass eine Größe für alle passt. Deshalb werden Unternehmen, die sich zu datengesteuerten Marken entwickeln und sich darauf konzentrieren, unverwechselbare, wertorientierte Erlebnisse zu bieten, erfolgreich sein und sich eine starke Fangemeinde aufbauen. Die Verringerung der Erwartungslücke hat nicht nur einen direkten Einfluss auf das Einkommen, sondern ist auch entscheidend für die Nachhaltigkeit eines Unternehmens.
    Kundenerfolg und Kundenerfahrung werden oft als Lippenbekenntnisse betrachtet, aber eine lebendige, atmende Strategie bedeutet viel mehr. Damit sie erfolgreich ist, braucht sie das Engagement des gesamten Unternehmens.
    Unternehmen können einen gründlichen Kundenplan entwickeln, der die Gesamtstrategie des Unternehmens unterstützt und die Kundenbeziehungen im Laufe der Zeit verbessert, indem er sie von einer finanziellen zu einer kooperativen und schließlich zu einer markenfördernden Beziehung umwandelt, indem er die Ressourcen aller Abteilungen nutzt.
    Vergiss nicht, dass Statistiken nur einen Teil der Geschichte erzählen, wenn es um das Kundenerlebnis geht. Emotionen und die Art und Weise, wie sich der Kunde bei einer Interaktion fühlt, sind die wichtigsten Faktoren, die sein Verhalten beeinflussen.
    Personas helfen den internen Teams dabei, die Gefühle, Motive, Handlungen, Ziele, Wünsche und Probleme der Kunden während ihrer gesamten Reise zu erkennen und nachzuvollziehen. Du musst deine Kunden verstehen, um sicherzustellen, dass sie bei deiner Kundenerlebnisstrategie und deiner Entscheidungsfindung die Hauptrolle spielen.
    Die große Mehrheit der Unternehmen betrachtet das Kundenerlebnis heute als strategischen Vorteil. Ein besseres Kundenerlebnis lässt sich erreichen, wenn du die Bedürfnisse, Probleme und Ziele deiner Kunden genau kennst und die Kluft zwischen Ergebnissen und Erwartungen überbrückst.

  • Du hast den gesamten Trichter in der Hand, aber er steht nicht so gerade
    Deine Website wird von vielen Menschen besucht, aber nicht jeder Besucher wird zu einem zahlenden Kunden, deshalb ist die Verwendung eines Trichters eine gute Idee. Aber die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Auch wenn es den Anschein hat, als ob der gesamte Trichter dir gehört, ist es nicht so einfach und es spielen auch noch andere Dinge eine Rolle.
    Interessenten sind Menschen, und der Verkaufstrichter ist nicht gerade einfach. Bevor sie überhaupt bereit sind, die Transaktion abzuschließen, kehren die Verbraucher/innen häufig zu früheren Phasen des Verkaufszyklus zurück. Kurz gesagt: Bevor sie etwas kaufen, müssen die Kunden gepflegt werden. Als Vermarkter musst du ihr Verhalten, ihre Einstellungen und ihre Bedürfnisse studieren, um sie zu zahlenden Kunden zu machen.
    Der Aufbau eines erfolgreichen Kundenerlebnisses und die Steigerung der Konversionsrate sind die Ziele eines Konversionstrichters. Wenn du die Konversionsrate erhöhen willst, musst du zuerst deinen Ausgangspunkt und dein Endziel festlegen.
    Du musst also beschreiben, wie deine normale Customer Journey derzeit aussieht. was dein Endziel ist oder welche Aktion ein potenzieller Kunde ausführen soll. wie du deine aktuelle Buyer's Journey verbessern kannst, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Leads zu zahlenden Kunden werden.
    Setze dir Ziele. Es ist schwer festzustellen, ob du deine Ziele erreichst, wenn du dir nicht im Klaren darĂĽber bist, was du auf jeder Ebene deines Trichters erreichen willst. Bevor du einen Konversionstrichter erstellst, solltest du dir Gedanken ĂĽber dein Hauptziel machen.
    Der Schlüssel zum Aufbau eines Publikums oder zur Förderung des Interesses liegt in der Erstellung überzeugender Inhalte. Du erhöhst das Wissen der Menschen über dein Unternehmen, überzeugst sie davon, dass sie das, was du anbietest, "haben müssen", und das Ergebnis ist, dass sie sich entscheiden, deine Produkte zu "kaufen".
    Aber nur weil ein Kunde den Trichter hinabsteigt, ist deine Arbeit noch nicht getan. Der Kunde und der Vermarkter sollten aktiv werden. Du solltest alles daran setzen, aus einem Kauf zehn zu machen, aus zehn hundert und so weiter.
    Mit anderen Worten: Kundenbindung ist deine oberste Priorität. Bedanke dich bei deinem Kunden für den Kauf, fordere ihn auf, dich wegen der Rezension zu kontaktieren, und biete ihm bei Bedarf technischen Support an.

  • Baue eine Zielgruppe auf, bevor du ein Produkt entwickelst
    Der erste Schritt, um ein Publikum für dein Produkt aufzubauen, ist die Identifizierung der Nutzer, die du ansprechen willst. Kenne dein Zielpublikum. Dazu gehört, dass du ihre Präsenz auf verschiedenen Plattformen, ihre Hobbys und ihre bevorzugten Kommunikationsmethoden kennst. Auch wenn all diese Dinge wichtig sind, ist es auch wichtig, ihre Bedürfnisse oder Unannehmlichkeiten zu erkennen.
    Da die meisten Menschen heutzutage soziale Medien nutzen, dĂĽrfen soziale Netzwerke nicht auĂźer Acht gelassen werden. Soziale Netzwerke haben fĂĽr die Entwicklung vieler Unternehmen eine entscheidende Rolle gespielt. Auch wenn es anfangs schwierig erscheint, wirst du feststellen, dass das Posten in den sozialen Medien mit zunehmender Erfahrung im Wachstumsmarketing immer einfacher und leichter zu bewerkstelligen ist.
    Du kannst auch bestimmte Interessenten und Kunden mit E-Mail-Marketing ansprechen, um ihre Kaufentscheidungen zu beeinflussen. Beim E-Mail-Marketing ist eine Strategie wichtig, da die Öffnungsrate und die Klickrate als Maßstab für die Wirksamkeit herangezogen werden, vor allem, wenn es Teil einer größeren Online-Marketingkampagne ist.
    Wenn du ein Produkt entwickelst, solltest du ein Meister in dem Marktbereich sein, auf den du abzielst. Nutze deine Informationen und dein Fachwissen, um Inhalte zu erstellen, nutze SEO, um sie zu verbessern, und stelle sie dann in deinem Blog ein, um das Publikum auf dich aufmerksam zu machen.
    Wenn du dich entscheidest, Unternehmer oder Gründer zu werden, ein Unternehmen zu gründen oder ein Produkt zu vermarkten, ist dies der optimale Zeitpunkt, um mit dem Aufbau eines Publikums zu beginnen. Während die Inhalte anderer dein Publikum vergrößern können, kannst du dich mit deinen Inhalten als Autorität und wertvolle Ressource positionieren.

  • Lass dich inspirieren, klau wie ein KĂĽnstler
    Um ein breites Publikum von Besuchern und potenziellen Kunden effektiv zu erreichen, müssen Marketinginitiativen produktiv sein und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Damit eine Wachstumsmarketingstrategie wirksam ist, muss man den Menschen etwas bieten, mit dem sie sich identifizieren können; sonst wären sie nicht motiviert, eine dauerhafte Beziehung aufzubauen.
    Es braucht Zeit und Erfahrung, um zu lernen, wie man eine solche tiefe Bindung zu den Kunden aufbaut und sie zum Wiederkommen bewegt. Der beste Ausgangspunkt fĂĽr die Suche nach Motivation als Vermarkter/in ist ein Blick auf einige der bemerkenswertesten digitalen Marketinginitiativen, die einen groĂźen Einfluss auf die Zielgruppe hatten.
    Effektive digitale Marketingstrategien lehren uns, dass echte, originelle Inhalte ein mächtiges Werkzeug sind, um das Engagement zu steigern. Es ist eine der besten Methoden, um eine tiefe emotionale Bindung zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden herzustellen, und die richtigen Gefühle zu wecken, kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    Kunden schätzen Marken, die die Notwendigkeit von Veränderungen anerkennen und die effektiv und mutig genug sind, diese durchzuführen. Die effizientesten und wirtschaftlichsten digitalen Marketingstrategien sind diejenigen, die das Leben der Menschen verbessern, indem sie relevante Probleme fördern und diskutieren und einen konstruktiven Dialog anregen.
    Das Geheimnis besteht darin, Marketingkonzepte und -ideen zu entwickeln, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen, um die besondere Verbindung zu finden, die die Markenwerte mit dem entsprechenden Zielmarkt fĂĽr eine echte und spontane digitale Interaktion verbindet.

  • Nutze die Psychologie in deinem Marketing, um Einfluss zu nehmen und Beziehungen zu knĂĽpfen
    Du kannst dein Zielpublikum verführen, mit ihm interagieren und emotionale Verbindungen zu ihm aufbauen, indem du grundlegende psychologische Marketingstrategien in deine Social-Media-Aktivitäten einbeziehst. Um diese Neuromarketing-Strategie in dein Wachstumsmarketing zu integrieren, musst du deinen Kunden vielleicht ein kleines Geschenk machen, z. B. einen Rabatt, einen risikofreien Test oder einen Leitfaden zum Herunterladen.
    Eine der einfachsten Strategien zur Steigerung deines Engagements ist es, dich mit deinem Publikum zu verbinden. Diese Neuromarketing-Strategie macht sich die emotionale Reaktion zunutze, die ausgelöst wird, wenn sich Menschen mit dir identifizieren.
    Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Menschen mit deinem Unternehmen interagieren, wenn sie sich in deiner Nähe wohl fühlen und eine Beziehung zu dir aufbauen können. Wenn du eine emotionale Bindung aufbauen willst, musst du deine Follower in sinnvolle Interaktionen einbinden.
    Vertrauen hat einen großen Einfluss auf Engagement und Konversionen. Was solltest du also tun, wenn du das Vertrauen deines Publikums gewinnen willst? Beginne damit, mit Personen oder Unternehmen zusammenzuarbeiten, die deine Zielgruppe bereits als zuverlässig ansieht. Baue Verbindungen zu einflussreichen Menschen auf, die deiner Marke Legitimität verleihen können.
    Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen ihre Entscheidungen eher aufgrund ihrer GefĂĽhle als aufgrund von Fakten treffen. Mehr als der Inhalt einer Werbung oder eines Marketingmaterials beeinflussen emotionale Reaktionen auf das Marketing die Kaufabsicht und -entscheidung einer Person.
    Eine effektive Strategie, um dein Publikum anzusprechen, ist das Geschichtenerzählen. Egal, wer dein Publikum ist, Geschichten sind universell relevant und fesselnd, egal ob sie durch Trauer, Wut, Begeisterung oder Freude ausgedrückt werden.
    Wenn du Emotionen in dein Marketing und deine Werbung einbeziehst, kannst du dein Publikum garantiert ansprechen, mit ihm in Verbindung treten und es zum Handeln bewegen. Betrachte emotionales Marketing als den versteckten Vorteil, von dem du nie wusstest, dass du ihn hast.
    Wenn du deine Zielgruppe kennst und weißt, welche Emotionen bei ihr am meisten ankommen, kannst du Emotionen in deinem Marketing richtig einsetzen. Deine emotionalen Marketinginitiativen werden zu deinen erfolgreichsten gehören, wenn du sie mit deinen allgemeinen Marketingzielen abstimmst.

Top 10 der effektivsten Wachstumsmarketing-Strategien

Haben wir dein Interesse geweckt?

Wachstumsmarketing ist nicht nur ein Begriff aus der Marketingbranche. Es hat sich als praktikabler und wiederholbarer Weg zum endgültigen Erfolg erwiesen. Durch die Betonung der Kundenbindung generiert diese fortschrittliche Form des Marketings wiederkehrende Geschäfte und ermöglicht es Unternehmen, ihre Entwicklung und ihren Gewinn mit einer methodischen Strategie zu steigern. In einem Bereich, in dem Marketingtrends schnell kommen und gehen, wird sich das Wachstumsmarketing auf Dauer durchsetzen.

Wenn du mehr Informationen möchtest oder Hilfe bei deinen Automatisierungen brauchst, buche jetzt deinen ersten kostenlosen Termin mit uns, Wemakefuture, gleich jetzt!

Cloud Integration, iPaaS, SaaS, BPA… Ough, hard to keep track of all these terms. They are currently used frequently (and increasingly) in the context of automation, and it is sometimes difficult to make a clear distinction and distinction. We have already written blog posts on the terms iPaaS, SaaS and BPA, but we’ll take them up again here to make the difference.

But let’s start with cloud integration, because that’s the central umbrella term in which we embed all the other technologies in this blog post.

Arrange a free cloud integration consultation now

What does Cloud Integration mean?

What does Cloud Integration mean?

flgkhdxlkbgkjdfngl

  • Is available in real time
  • Can be accessed from almost anywhere
  • Reduce potential sources of error by entering the same data multiple times
  • Require less installation and maintenance
  • Can optimize business processes

Arrange a free cloud integration consultation now

To illustrate these advantages, an example is suitable that we know well from our everyday work as an automation agency:

The central data to be used here is the data of a major customer. This can be the simplest information, such as the address. This address is required in numerous but completely different processes in the company: on the one hand, for correct invoicing in accounting. On the other hand, in the CRM system, where all the data of the large customer is also stored. But the address is also important in sales, for example, when employees go to the sales meeting on site.

Now the customer announces that the address of the company has changed after a move. This information will reach you by e-mail. There are now two options:

01. The e-mail is forwarded to all affected departments, accounting, sales, customer service, marketing… All persons open their corresponding program, CRM, accounting software, marketing tools (such as newsletter marketing) and change the data already stored there of the customer. This means that in multiple applications, different people do exactly the same thing: change one address.
‍
02. But there is also an alternative: By connecting your applications, thus by integrizing them, the customer’s e-mail, or rather the information it contains about the address change, is automatically passed on to all affected applications: CRM, accounting, marketing, ERP. This does not require any clicks, because the cloud integration detects a trigger, i.e. address change, and thus automatically starts the process.

What sounds unimpressive in a single process becomes more effective when such a process occurs several times a day or weekly. Because there is a lot of data that is available in different applications and should always be correct. If these applications are cloud applications they are suitable for cloud integration.

But cloud integration doesn’t just happen. There are now a variety of applications that enable and implement this. Such tools usually allow us to link the relevant cloud applications on a central platform and define clear rules on when, how, where, how much data should be passed on and what happens to them.

IPaaS, SaaS, BPA, ABC – who can still see through it?

To realize cloud integration, there are various applications and technologies that are sometimes used interchangeably.

We have made a first distinction between iPaaS and BPA here.

We explain the term SaaS in more detail here.

Here the short version, again:

Cloud integration cannot be done without SaaS, iPaaS and BPA

Cloud integration is rather an umbrella term that includes numerous technologies, such as SaaS, iPaaS and BPA, and this is also absolutely necessary. Cloud integration is a concept that is made possible by appropriate technologies.

However, all terms share the commonality that they are cloud-based and thus offer enormous potential for growth and scaling. In addition, they are often cheaper to implement and maintain because changed requirements are easy to implement.

As an independent automation agency, we implement cloud integration according to your requirements. We use a variety of SaaS tools and iPaas (strictly speaking BPA) software. Together we find individual solutions that are flexible and scalable.

Arrange a free cloud integration consultation now

Automatisierungsberatung. Automate. Improve. Succeed.

Wir beraten dich unabhängig und bieten unsere Expertise an.
wemakefuture abonnieren
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Featured

Kategorien

Automation consultancy. Automate. Improve. Succeed.

Wir beraten dich unabhängig und bieten dir gerne unsere Unterstützung an.
Close
Oops! Something went wrong while submitting the form.